Mückenschutz

Mückenschutz
Die bekannteste, einheimische

Mücke

ist die Stechmücke. Mücken können Krankheiten, wie Malaria, Denguefieber, FSME, Borreliose übertragen
Es gibt mehr als 2500 Stechmückenarten. In Europa kommen 104 Arten vor. Fast alle sind auch in Mitteleuropa zu finden. Beim Stich können mit dem Speichel der Stechmücke auch Krankheitserreger (Viren, Bakterien) übertragen werden. Auch in Europa kommen von

Stechmücken

übertragene Krankheiten vor. Zu den bekanntesten zählt das West-Nil-Fieber. Repellent (lat. repellere vertreiben/zurückstoßen): Unter den pflanzlichen Wirkstoffen ist PMD (p-Menthan-3,8-Diol, auch Citriodiol) der bisher wirksamste, der in Repellentien zur Mückenabwehr eingesetzt wird. Sie können je nach Formulierung Schutzzeiten von mehreren Stunden gewährleisten. Das Zentrum zur Kanksheitsüberwachung (Atlanta, USA) stellte fest, dass natürliche PMD-Mischungen genau die gleiche Wirkung als Repellent gegen Mücken haben, wie jene die das weitverbreitete DEET enthalten. Neben des natürlichen Urpsprungs von Citriodiol ist besonders hervorzuheben, dass Citriodiol enthaltende Repelletien im Gegensatz zu jenen mit DEET, keine Kunststoffe angreifen (Sonnenbrillen, Modeschmuck). Mit Citradiol Insektenschutz können Sie sich vor den drohenden Gefahren schützen!